Farbberatung Teil 4 – Der Frühlingstyp

Last but not least: der Frühlingstyp ist der vierte Teil unserer Farbberatungsserie.

Der Frühlingstyp gehört ebenso wie der Herbsttyp zu den warmen Farbtypen. Seine Haut ist meist blass und transparent, wirkt aber nicht blau sondern mehr rosig frisch und goldig. Wenn der Frühlingstyp Sommersprossen hat, sind auch diese rot- oder goldbraun. Trotz der blassen Haut wird der Frühlingstyp im Sommer schön braun, auch hier mit einer warmen honigfarbenen oder goldenen Bräune. Ganz selten nur besitzt die Sommerbräune einen rötlichen Unterton.

Die Lippen des Frühlingstyps sind meist von Natur aus frisch und rötlich, sie schimmern niemals blau. Die Augen variieren zwischen hellen Blau- oder Brauntönen. Die Augenbrauen sind meist dicht und etwas dunkler als die Haarfarbe. Die Haare des Frühlingstyps sind oft blond – mit einem goldigen oder rötlichen Ton. Auch warme Brauntöne können vorkommen, aber auch sie besitzen immer einen goldenen Farbton. Generell sollten diese warmen Töne auch beim Haarefärben beibehalten werden. Perfekt sind alle goldgelben Blond- und Rottöne, sowie sanftes Braun. Die Haare sollten niemals Schwarz oder Platinblond gefärbt werden.

Kleidung

Bei der Auswahl der Farben für die Kleidung sind warme, aber sanfte Töne angesagt. Die perfekten Farben für den Frühlingstyp sind helle Rottöne, aber niemals ein kräftiges oder dunkles Rot. Hier sollte eher ein Ziegelrot bevorzugt werden. Am besten unterstreichen Apricot und Lachs den natürlichen Goldton der Haut. Außerdem stehen dem Frühlingstyp alle Gelb-Olivtöne bis hin zu einem warmen Braun oder Beige. Besonders frisch wirkt der Frühlingstyp mit sämtlichen Grüntönen oder auch mal mit einem sehr hellen Türkis, wobei diese Farben nicht zu kühl gewählt werden dürfen. Schwarz, Weiß oder Pink sollten vermeiden werden.

Schmuck

Beim Schmuck sollte der Frühlingstyp auf Gold oder Messing zurückgreifen. Außerdem sind Naturmaterialien wie Horn oder Muschel besonders schön zu den frischen, aber zarten Farben.

Make-Up

Der Frühlingstyp sollte bei der Wahl des Make-Ups auf zarte und frische Pfirsich- oder Apricottöne zurückgreifen, welche aber immer schön hell sein sollten. Auch beim Rouge sollte dieser Farbtyp vorsichtig sein: weniger ist mehr! Hier ist Apricot ebenfalls die perfekte Farbe, um den Teint strahlen zu lassen. Das Make-Up für die Augen sollte schlicht und sanft sein. Für Wimpern, Brauen und Lidstrich eignet sich ein schönes Braun am besten. Der Lidschatten sollte passend zu der Augenfarbe gewählt werden. Braun und Grün unterstreichen braune Augen, Braun und Gold sind vor allem für grüne Augen sehr schön. Bei blauen Augen kann man mit Hellblau oder Petrol spielen. Die Lippen sollten auch in zarten Tönen gehalten werden wie Hummer oder Lachs. Am schönsten ist oft nur ein sanfter Lipgloss. Zum Ausgehen darf es aber ruhig mal ein kräftiger Korallton sein, zusammen mit einem rauchig-grauen Lidschatten, der tiefe Blicke zaubert. Der Nagellack darf mutig in sämtlichen kräftigen Tönen sein, die zum Frühlingstyp passen.

Der Frühlingstyp strahlt mit seinen bunten Farben besonders Frische, Energie und Lebendigkeit aus. 


Copyright by Allhair.de 2012 Impressum